bergfuehrer_logos

Wanderwoche Friedensweg

Sentiero della Pace

Im 1. Weltkrieg tobten auch in den Dolomiten grausame Kämpfe. Österreichische und italienische Soldaten vergossen ihr Blut für wahnwitzige Macht- und Gebietsansprüche.
Noch heute erinnern zum Teil gut erhaltene Stellungen, Stacheldraht und sogar menschliche Knochen an diesen Wahnsinn. Mittlerweile sind viele Stellungen an der Frontlinie ausgebaut und sogar zugänglich.
Mit dieser Wanderwoche haben wir versucht eine Kombination aus faszinierender Bergwelt, grausamer Vergangenheit, und anspruchsvollem Wandern zu gestalten. Diese Tour führt durch viele Originalschauplätze der Dolomitenfront und sollte uns zum nachdenken anregen.
Ausserdem werden wir viel Interessantes über Geschichte, Geologie, Fauna und Flora erfahren.
Vor allem werden wir aber die Einrücke der Schönheit und Mächtigkeit der Bergwelt mit nach Hause nehmen.
Die Dolomitenfront ist somit zum Friedensweg geworden.
Wenn alle Frontlinien dieser Erde zu Friedenswegen würden, entstünden Wandermöglichkeiten von abertausenden von Kilometern.

Detailprogramm:
1. Tag: Treffpunkt im Hotel, Besprechung.
2. Tag: Start in Andraz (Livinallongo) über den vielfach verfilmten Berg Col di Lana (Luis Trenker " Berg in Flammen") - Hexenstein - Abstieg zum Falzaregopass - Übernachtung. Diese Etappe führt durch viele Stellungen und Schützengräben.
3. Tag: Über Kriegsstollen und ausgebauten Stellungen Aufstieg zum Lagazuoi. Weiter über die Travenanzesscharte vorbei an der Tofana- S- Wand über Stellungen zur Giussani- Hütte, Übernachtung.
4. Tag: Über die Ciase- Scharte - Biwak della Pace - zur Fanes-Hütte, Übernachtung.
Gehzeit: ca. 8-9 Stunden!
5. Tag: Über den Dolomitenhöhenweg ( Forcella di Lech) zur Scotonihütte, Übernachtung.
6. Tag: Über die Forc. Grande und Travenanzesscharte zum Falzaregopass zurück, Übernachtung in Hotel.


  • Gebiet: Ampezzaner Dolomiten, Fanes.
  • Voraussetzung: Trittsicherheit und gute Kondition.
  • Ausrüstung: Techn. Ausrüstung wird bei Bedarf von uns kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Unterkunft: Hotel und versch. Berghütten.
  • Teilnehmerzahl: 5 - 8 Personen pro Bergführer
  • Leistung: 5x Führung, 6x Halbpension, Transfer.
  • Termin: 16.-22.07.2017; 03.-09.09.2017; 15.-21.07.2018; 02.-08.09.2018;
  • Preis: Euro 700.-